FANDOM


Die Anemoi sind die Götter der Winde, beziehungsweise die Persofinikationen der Winde. Sie sind die Kinder von Astraios und Eos.

Darstellung

Die Anemoi sind meistens als Menschen unterschiedlichen Alters mit Flügeln dargestellt, wobei sie auch in anderer Gestalt auftreten, vor allem in Pferdeform. So waren sie die göttlichen Pferde, die die Quadriga des Zeus zogen und ihm zur Seite standen. Außerdem konnten die Anemoi der Sage nach auch Pferde zeugen. Die Pferdezüchter damals glaubten, dass sich vor allem zur Frühlingszeit die Stuten auf hohe Klippen begeben würden, wo sie sich insbesondere dem Boreas entgegenstellen um kurz darauf in einem schnellen und wahnsinnigen Galopp davonzustürmen, bei dem sie vom Wind trächtig würden.

Winde

Die drei Hauptwinde sind Zephyros, Boreas und Notos (Westwind, Nordwind, Südwind), welche auf die drei Jahreszeiten damals basieren (früher gab es in Griechsnland nur drei Jahreszeiten). Mit der Zeit und verschiedenen Erzählungen kamen weitere Winde hinzu:

Kaikias (Nordostwind), Apheliotes (Ostwind), Euros (Südostwind), Lips (Südwestwind), Skiron (Nordwestwind).

Römische Mythologie

In der römischen Mythologie entsprechen die Anemoi den Venti. Hier sind es allerdings 24 Windgötter, die in der 24-teiligen Windrose von Vitruv aufgezählt werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki