FANDOM


Aphrodite
Aphrodite
Aphrodite verspricht Paris Helena zur Frau
Eigenschaften
Römischer Name Venus
Gott von der Liebe, der sinnlichen Begierde, der Schönheit
Geschlecht Weiblich
Eltern Zeus und Dione
Gemahl/in hephaistos
Kinder
Aphrodite (griechisch: Ἀφροδίτη) ist eine der zwölf olympischen Götter.

Sie ist die Göttin der Liebe, der sinnlichen Begierde und der Schönheit, außerdem ist sie die Herrin der Tauben. Ihr Vater ist der erhabene Zeus, und ihre Mutter ist Dione. Nach einer anderen Sage entstand sie aus den Samen, Blut und Schaum, als Kronos seinem Vater Uranos die Geschlechtsteile mit einer Sichel abtrennte und ins Meer warf.

Zusammen mit Hermes hat sie Hermaphroditos, einen Zweigeschlechtigen, als Kind. Von Dionysos ist sie die Mutter des Priapos, eines Heldes aus dem Trojanischen Krieg. Mit Ares hat sie die Kinder Eros, den verspielten Gott der Liebe, der nackt auf einer Wolke mit Liebpfeilen sitzt, Harmonia, Phobos, Deimos, zwei stattliche Kämpfer, Anteros und mit Anchises das Kind Äneas, auch ein Held aus dem Trojanischen Krieg.

Geschichte

Zeus verheiratete Aphrodite mit Hephaistos. Allerdings hatte sie mehrere Affären mit Ares, was Hephaistos herausfand. Deshalb fesselte er die beiden mit einem umgearbeiteten Bett an ebendieses, als sie sich gerade gemeinsam vergnügten. Darauf holte er die anderen Götter, welche bei diesem Anblick in schallendes Gelächter ausbrachen. Danach trennten sich Aphrodite und Hephaistos.

Als Eris den "Zankapfel" auf der Hochzeit des Peleus und der Thetis auf den Tisch zwischen Athene, Aphrodite und Hera rollen ließ, weil sie nicht eingeladen war, löste sie den Trojanischen Krieg aus. Auf Rat von Zeus führte Hermes die drei dann zu Paris, dem Prinz von Troja. Dieser sollte der hübschesten der drei Göttinnen den Apfel geben. Aphrodite bekam am Ende den Zankapfel von Paris überreicht, da sie ihm die hübscheste aller Frauen versprach, Helena, die Frau des spartanischen Königs Menelaos.

Äneas, ein Sohn der Aphrodite, ist der Vorfahrer des Gründer Roms .

Familie

Aphrodite ist mit Hephaistos verheiratet. Sie ist ihm aber keine treue Ehefrau und hat ihren Mann mit Götter und Sterblichen betrogen. So wurde auch Äneas gezeugt, der Gründer von Rom.

Die zwölf olympischen Götter

Aphrodite | Apollon | Ares | Artemis | Athene | Demeter | Hephaistos | Hera | Hermes | Hestia | Poseidon | Zeus

Später dazugehörige: Dionysos | Hebe | Herakles

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.