Fandom

Griechische Mythologie

Athene

291Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare9 Teilen
Athene
Athene1.jpg
Eigenschaften
Römischer Name Minerva
Gott von der Weisheit, der Strategie, dem Kampf
Geschlecht Weiblich
Symbole Eule und Steinkauz
Eltern Zeus und Metis
Geschwister ein Bruder- tot

Athene (episches Griechisch: Ἀθηναίη, Athēnaiē; attisch: Ἀθηνᾶ, Athēnā oder Ἀθηναία, Athēnaia) oder auch Pallas Athene ist in der griechischen Mythologie eine olympische Göttin.

Sie ist die Göttin der Weisheit, der Strategie und des Kampfes und eine ewige Jungfrau. Sie ist die Schutzgöttin von Athen. Ihr Symbol ist die Eule, da diese als intelligent gilt und der Name der Göttin auch als ,, eulenäugig " übersetzt werden kann. Ihre Augen sollen stürmisch grau gewesen sein. Sie ist eine Tochter des Zeus und der Metis.

Ihr wohl bekanntester Tempel ist der Parthenon auf der Akropolis in Athen. Im Parthenon stand auch ihre berühmteste Statue, die Athena Parthenos ("die jungfräuliche Athena"). Die Athena Parthenos ist, seit die Römer Athen eingenommen haben, unauffindbar.

Athene ist die Göttin der Weisheit, der Künste und des Handwerks, der klugen Kriegsführung (im Gegensatz zu Ares, der Krieg um jeden Preis wollte).

Die Herkunft ihres Beinamen Pallas ist wahrscheinlich durch die Sage erstanden: Kurz nach dem Athene dem Kopf des Zeus entsprungen war, schickte Zeus seine Tochter auf die Erde um das Kämpfen von kriegerischen Nymphen zu lernen. Die Nymphe Pallas wurde ihre beste Freundin. Eines Tages beobachtete Zeus seine Tochter beim Kämpfen mit Pallas. Zeus dachte Athene wurde gleich von Pallas umgebracht. So erschien er hinter Athene mit dem Schild Aegäis. der Schild hatte ein Bild des Medusenkopfes auf sich und erschreckt alle. Pallas war so überrascht das sie dem Speer von Athene nicht ausweichen konnte und so starb. Athene machte in Troja eine Statue von Pallas und viele sagen, dass die Statue Athene so ähnlich sieht, dass sie Athene auch ,,Pallas" Athene nannten.

Geschichte

Metis

Sie entsprang Zeus' Kopf, weil er Metis, ihre eigentliche Mutter, verschlang, da es in einer Prophezeiung hieß, dass ein Sohn der Metis ihn stürzen würde und eine Tochter ihm gegenüber klug und hübsch (gleichrangig) wäre. Somit blieb der Sohn ungeboren. Athene allerdings entsprang seinem Kopf in voller Rüstung, nachdem Zeus über Kopfschmerzen klagte und Hephaistos Zeus mit einem Hammer den Kopf spaltete. Dies konnte er nur überleben, da er der Göttervater war. Der Bruder von Athene bekam nie einen Namen und blieb auch sonst kaum erwähnt.

Pallas

In ihrer Kindheit soll ein tragisches Schauspiel stattgefunden haben: Athene übte mit der Tochter des Triton, bei dem sie aufwuchs, Speerwerfen und tötete das Mädchen dabei aus Versehen. Athene hat es wieder gut gemacht, indem sie den Namen des Mädchens, Pallas, als ihren eigenen Vornamen annahm. Seitdem ist häufig von Pallas Athene die Rede.

Nach anderer Überlieferung tötete Pallas Athene den Titanen Pallas im Kampf gegen die Titanen. Als Triumph nahm sie seinen Namen an.

Attika

Es heißt, dass sich Poseidon und Athene um die Herrschaft über Attika gestritten haben. Es wurde entschieden, dass beide Götter Attika ein Geschenk machen sollten: Der Gott mit dem besseren Geschenk sollte gewinnen. Poseidon schenkte den Menschen eine Quelle (in anderen Quellen eine Salzwasserquelle oder ein Pferd) und Athene pflanzte einen Olivenbaum. Athenes Geschenk wurde als besser empfunden, worauf Hauptstadt Attikas nach ihr benannt wurde: Athen. Ab da an war sie Schutzgöttin von Athen.

Medusas Strafe

Athene war es, die Medusa in das Gorgonen-Ungeheuer verwandelte, das heute bekannt ist. Dies tat sie, weil sie Poseidon und Medusa dabei erwischte, als sie in ihrem Tempel den Liebesakt ausführten. Schließlich schickte sie Perseus, die Gorgone zu töten, was dieser bewerkstelligte, indem er sie köpfte.

Perdix' Rettung

Daidalos stieß Perdix, seinen Lehrling, von einem Berg, da er neidisch auf dessen Intelligenz und Einfallsreichtum wurde, doch Athene verwandelte Perdix in einen Vogel, genauer gesagt in ein Rebhuhn, damit er nicht sterben musste. Außerdem brannte sie Daidalos als Strafe dafür ein kleines blaues Rebhuhn auf den Hals.

Der Wettstreit mit Arachne

Arachne war die Tochter eines Purpurfärbers in Jonien. Sie war eine hervorragende Weberin. Sie glaubte, dass selbst Athene, die den Webstuhl erfunden hat und ebenfalls unter anderem dieses Handwerk perfekt beherrschte, sie nicht schlagen könne und forderte sie zum Wettstreit. Athene erschien erst in Gestalt einer alten Frau und riet ihr davon ab. Doch die siegessichere Arachne wies den Rat von sich. Da enthüllte sich Athene und nahm den Wettkampf an. Beide webten ein prachtvolles Gewebe. Athene ihren Streit mit Poseidon, wobei sie sich selbst und die Götter mit einwebte und alles mit Ölzweigen kränzte. Arachne wählte die Liebesaffären des Zeus. Das ganze umschlang sie mit Efeu und Blumen. Erzürnt darüber, dass sie nichts zu tadeln hatte an Arachnes Werk, schlug Athene ihr das Gewebe um den Kopf. Arachne erhängte sich daraufhin aus Gram. Athene jedoch hielt sie am Leben und verwandelte sie in eine Spinne und erklärte, dass auch auf alle Zukunft hinaus ihre ganze Nachkommenschaft von demselben Strafurteil betroffen bleiben sollen. Durch diese Sage entstand wohl der Begriff Arachnophobie, der Angst vor Spinnen.

Weiteres

Im trojanischen Krieg stand Athene den Griechen zur Seite. Sie ist außerdem die Schutzgöttin von Odysseus und kämpfte auch in der Gigantomachie mit.

Die zwölf olympischen Götter

Aphrodite | Apollon | Ares | Artemis | Athene | Demeter | Hephaistos | Hera | Hermes | Hestia | Poseidon | Zeus

Später dazugehörige: Dionysos | Hebe | Herakles

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki