FANDOM


Hestia
Hestia.JPG
Eigenschaften
Römischer Name Vesta
Gott von dem Herd, dem Feuer, der Heimat, der Familie
Geschlecht Weiblich
Symbole Flammen, Schwein
Gegenstände Keine
Eltern Kronos und Rhea
Gemahl/in Keinen, sie ist ewige Jungfrau
Geschwister Zeus, Hades, Poseidon, Demeter, Hera
Kinder Keine, sie ist ewige Jungfrau

Hestia (griechisch: Ἑστία „Herd“) ist in der griechischen Mythologie einer der zwölf olympischen Götter.

Sie ist die Göttin des Herdes, der Heimat, der Familie und des Feuers. Außerdem ist sie, wie Athene und Artemis, ewige Jungfrau.

Geschichte

Hestia ist die älteste Tochter des Kronos und der Rhea, weshalb sie, genau wie ihre Geschwister (Hades, Poseidon, Hera und Demeter), von Kronos verschlungen wurde, damit sie ihn nicht stürzen konnten. Allerdings rettete Zeus seine Geschwister und stürzte die Titanen. Schließlich wurde sie zu einem olympischen Gott.

Hestia ist die sanfteste und gütigste Göttin, deswegen hören ihre Geschwister nur selten auf ihren Rat.

Zeus hatte einen Sohn, einen Halbgott namens Dionysos. Dieser war aber nicht wie die anderen Halbgötter, da er weder Abenteurer, noch Kämpfer war. Alle mieden ihn, bis er den Wein aus einer Weintraube erschuf. Der überrraschte Zeus machte ihn darauf unsterblich und bot ihm einen Thron auf dem Olymp an. Allerdings wäre er der 13. Gott gewesen, eine Unglückszahl, sodass er seine Meinung änderte. Doch Hestia, die wohltätigste Göttin, gab ihren Platz auf dem Olymp für Dionysos auf.

Die zwölf olympischen Götter

Aphrodite | Apollon | Ares | Artemis | Athene | Demeter | Hephaistos | Hera | Hermes | Hestia | Poseidon | Zeus

Später dazugehörige: Dionysos | Hebe | Herakles

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki