FANDOM


Hyakinthos.jpg

Hyakinthos in Louvre

Hyakinthos war in der griechischen Mythologie ein spartanischer Prinz und einer der männlichen Geliebten von Apollon.

Geschichte

Durch die Schönheit des Hyakinthos wurde die Aufmerksamkeit von Zephyros, dem Gott des Westwindes, erregt, ebenso fand jedoch auch Apollon Gefallen an dem Jüngling. Ein verhängnisvoller Unfall beim Diskuswerfen - Apollon traf Hyakinthos aus Versehen mit dem Diskus und tötete ihn so - beendete die Liebe frühzeitig. Aus dem Blut, das dabei vergossen wurde, ließ der trauernde Apollon eine Blume entstehen, deren Blütenblätter jeweils den Klageruf („AI“) bildeten.

Alternativen dieses Mythos besagen, dass der Zwischenfall kein Unfall war: Zephyros lenkte demnach den Diskus in der Luft so ab, dass dieser den Hyakinthos traf und tötete.

Hyazinthe

Das Liliengewächs Hyazinthe wird, wie sein Name zeigt, mit diesem Mythos in Zusammenhang gebracht. In der heutigen Lehre ist man aber mehrheitlich der Meinung, dass eher die Schwertlilien oder der Rittersporn in Frage kommen.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Hyakinthos“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 18. Oktober 2013 (Permanentlink) und steht unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC-BY-SA 3.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki