FANDOM


Minos

Minos von Schlangen umschlungen und gebissen (Detail eines Freskos des Jüngsten Gerichts in der Sixtinischen Kapelle von Michelangelo, 1536-41)

Minos war in der Griechischen Mythologie der König Kretas.

Mythen über seine Person

Seine Gemahlin Pasiphaë verliebte sich in einen Stier und zeugte mit ihm einen Sohn - Minotaurus, der Halb-Stier und Halb-Mensch war. Er war sehr erzürnt über dieses Kind, sodass er den Architekt und Erfinder Daidalos den Auftrag gab, ein Labyrinth zu bauen, aus dem keiner mehr herausfand. Da aber der Minothaurus ein Sohn seiner Gemahlin war, beschloss er, dass die Athener, die einen Krieg gegen Kreta verloren hatten, jedes Jahr sieben Jünglinge und sieben Jungfrauen schicken sollten, damit der Stier genug zu fressen habe.

Nach seinem Tod wurde Minos als Richter über die Toten eingesetzt und entschied somit wer ins Elysium oder in den Tartaros musste/durfte.