FANDOM


Moiren.jpg

Die drei Moiren erschlagen während der Gigantomachie Agrios und Thoas

Die Moiren (griechisch: Μοῖραι, Μοῖρα, „Los oder Schicksal“, lateinisch: Moera) sind in der griechischen Mythologie die drei Schicksalsgöttinnen. Sie kämpften in der Gigantomachie auf der Seite der Olympier mit.

Es gibt unterschiedliche Versionen über die Eltern der Moiren. In einer sind sie Kinder der Nyx, in einer anderen jedoch Kinder der Themis und des Zeus, wiederum in einer anderen die der Ananke.

Die Moiren heißen Klotho, Lachesis und Atropos.

Atropos soll die kleinste Gestalt von ihnen besitzen, aber dafür als die mächtigste gelten, da sie die Macht besitzt, jegliches Leben zu beenden. Die drei Schwestern entscheiden über das Leben der Menschen. Klotho spinnt den Lebensfaden,Lachesis legt die Länge des Lebensfadens fest und Atropos durchtrennt ihn.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki