FANDOM


IconDieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Griechische Mythologie Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Najaden

Najaden waren in der griechischen Mythologie Meeresnymphen, die Seen, Sümpfe, Bache, Tümpel, Meere, Quellen und derlei Dinge bewachten. Trocknete das Gewässer einer Najade aus, so musste diese sterben.

Sie waren Töchter des Okeanos oder des Zeus.

Sie galten als Fruchtbarkeitsgötter und waren sehr eifersüchtig.

Siehe:

http://de.grimm.wikia.com/wiki/Najade

die Oreaden waren Bergnymphen; Nereiden waren Meeresnymphen. Dryaden, Hamadryaden und Meliai waren Baumgeister, die beiden ersten gehörten ursprünglich zu Eichen (obwohl "Dryaden allmählich der Name für jede Baumnymphe wurde), die letzteren zu Eschen. Auch die Okeaniden waren Nymphen, von denen relativ wenige eine klare Beziehung zum Meer hatten. verschiedene Okeaniden und Nereiden, besonders Thetis und Dione, waren vielleicht alte Göttinnen, die in einen geringeren Rang zurückgestuft worden waren. Die meisten Nymphen waren auf ihren Berge, Quellen, Haine und sogar einzelne Bäume beschränkt. Geschichten, die an einzelnen Orten spielen, wie die aggressive Liebe einer Wassernymphe zu Hylas, spiegeln den typischen Aspekt der auf einen Ort begrenzten Natur dieser Wesen wider. Die Eigenschaften Jugend, Schönheit und Liebe, die den meisten Nymphen zugeschrieben wurden, machten ihre Liebesgeschichten zu Lieblingsthemen für Dichter, und in ihren Werken lässt sich der Begriff "Nymphe" oft kaum von junger Frau unterscheiden - was tatsächlich der Wortbedeutung entspricht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki