FANDOM


Peirithoos (griechisch Πειρίθοος, lateinisch Perithous) ist der König der Lapithen in Thessalien.

Mythos

Seine Mutter ist Dia und sein Vater je nach Erzählung entweder Zeus oder Ixion. Seine Frau ist Hippodameia. Während der Vermählung mit eben dieser brach ein Streit zwischen den Kentauren und den Lapithen aus. Der darauf entstehende Kampf trug sich am Fuße des Pelion aus, bei dem die Kentauren verloren. Ausgelöst wurde der Streit vom betrunken Eurytion, der Hippodameia Gewalt antun wollte. Bei anderen Überlieferungen hat Ares den Kampf ausgelöst, da er wohl als einziger Gott nicht zu der Feier eingeladen war.

Peirithoos

Peirithoos (links) hindert den Kentauren Euytios (rechts) daran Hippodameia zu entführen

Ein guter Freund von Peirithoos war Theseus, welcher Peirithoos während der Hochzeit beim Kampf gegen die Kentauren unterstützte. Zum Dank für dessen Treue half Peirithoos Theseus, Helena von Sparta zu entführen. Diese war zu dem Zeitpunkt zwölf Jahre alt und Peirithoos und Theseus würfelten darum, wer von ihnen sie später zur Frau nehmen würde. Theseus gewann und so beschloss Peirithoos, Persephone zu heiraten. So ging er in die Unterwelt, begleitet von Theseus. Hades ließ sie passieren und bot ihnen an, sich einmal hinzustzen, was sie, müde und erschöpft, dann taten. Dies stellte sich als Fehler heraus, da im selben Augenblick Schlangen sie an den Sitz fesselten und sie nicht mehr wegkamen. Als Herakles jedoch für eine Seiner Aufgaben (den Kerberos an die Oberfläche zu bringen) in die Unterwelt ging, fand er die beiden Gefangenen und beschloss, sie zu befreien. Dies gelang ihm jedoch nur bei Theseus. Peirithoos blieb zurück.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki